H&M ruft zur #Balmaination auf!

08:47



Lange haben wir dieses Jahr warten müssen, bis die nächste H&M Kollaboration bekannt gegeben wurde. Alle Fashionbloggernistas werden sich heute wieder überschlagen mit Lob und Tadel, Herzklopfen und Langeweile, Verliebtsein und Verriss (ich bin da keine Ausnahme).

Aber nun mal Butter bei de Fische. H&M wird im Herbst mit Balmain ihre nächste Designer Kollektion herausbringen. Dies hat Kreativdirektor Olivier Rousteing gestern höchstpersönlich bei den Billboard Music Awards verkündet. Unterstützt wurde er vom It-Model of the Moment Cara Delevigne Kendall Jenner und Jourdan Dunn, die schon die ersten Designerkleidchen getragen haben. Sieht alles typisch Balmain aus. Balmain ist immer eine Mischung aus Bondage light (50 Shades of Grey lässt Grüßen) und Versace light. 
Man kann sich den Kardashian Klan gut darin vorstellen. Den Rest der Welt? I don't know.

Die H&M/Balmain/Kardashian/Jenner Kollektion wäre natürlich nicht vollständig, wenn sie nicht die volle Social Media Breitseite auspacken würde. Irgendeinen nutzen muss die Rousteing Kardashian Freundschaft ja haben, und wenn der Klan etwas kann, dann ist es sich im sozialen Netz festzusetzen. Also alle schön mit hashtaggen mit #HMBalmaination! Ich sag nur Hashtags sind auch keine Lösung. Wir hashtaggen uns gerade zu Tode. Oder wie Herr Rousteing es mit französischem Akzent formulieren würde:
"I want to talk to my generation: this is my main aim as a designer. H&M allows me the unique possibility of bringing everyone into the world of Balmain, get a piece of the dream and create a global #HMBalmaination: a movement of togetherness, fueled on a hashtag. The collaboration felt extremely natural to me: H&M is a brand that everybody connects to. It calls for unity, and I am all for it," says Olivier Rousteing.
Ach ja kaufen kann man die Sachen dann ja auch noch. Ab dem 4. November, aber zum Bezahlen reicht der Hashtag dann leider nicht aus (dafür müssen wir auf IOS 9 warten).


You Might Also Like

0 comments