Winter Dom

16:15

Der Winter in Hamburg muss nicht immer nur Grau sein! Dafür sorgt schon der jährliche Winterdom! Die bunten Fahrgeschäfte strahlen mit der Sonne um die Wette. Ich habe mich Sonntag morgens schon früh auf den Weg zum Dom gemacht, als die meisten Fahrgeschäft und Fressbuden noch geschlossen hatten. Ich war mit der Sonne fast alleine. Die Kirmes bekommt da etwas ganz eigenes. Eine Stimmung zwischen der Ruhe vor dem Sturm und gespanntem Erwarten, dass den Stahl-, Glas- und Plastikgebilden Leben eingehaucht wird. In die frische, kalte und klare Luft mischt sich langsam der klebrig-süße Duft gebrannter Mandel gemischt mit würzig-fettigem Dampf gebratener Currywürste. Vereinzelte Nachtschwärmer kommen einem teils gröllend, teils torkelnd  entgegen. Und die ersten Stammgäste versammeln sich an Harrys Bierbude und bestellen ihr erstes Maß Bier. 
Der Dom, ein Kleinod in Mitten der Stadt, eine Microuniversum aus Schausteller, Autoscooter-Checkern und "Mann zum Mitreisen"-Schildern. Diesem Kolorit wollte ich natürlich auch farblich entgegentreten und trage daher ein sonnengelbes Hemd von Marni for H&M, eine türkise Chino von American Vintage, zu weißgetünchten Maison Martin Margiela for H&M Schuhen. Die Wolljacke hält mich auch in den Schattenstellen des Dom's warm und ist von Bruno Pieters for Weekday (ist ein ziemliches Fashion-Retailer-Collaborations-Outfit, aber muss ja auch mal sein.)
Happy Weekend!







Shirt by Marni for H&M, Chino by American Vintage, Shoes by Maison Martin Margiela for H&M, Jacket by Bruno Pieters for Weekday, Loop Scarf selfmade, Sunglasses by H&M


You Might Also Like

0 comments